ein *.vdi-File einhängen (mount per qemu)

Um ein *.vdi-File in Linux einzuhängen, benötigen wir qemu. Installiere das Paket mit:

# apt-install qemu
# apt-install qemu-utils
Unter Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung lesen wir die aktuellen Partitionen in Windows 10 aus. nbd0p2 entsprich in diesem Fall der Partition c:

Jetzt starten wir das Modul nbd und hängen das VDI-File unter /mnt ein. Der genaue Einhängepunkt kann natürlich individuell gewählt werden. Achte darauf, die richtige Windowspartition einzuhängen.

# modprobe nbd
# qemu-nbd -c /dev/nbd0 /pfad/zum/vdi-File/'windows xy'
# ls -l /dev/ | grep nbd*
brw-rw----  1 root disk       43,   0 Jan 29 16:09 nbd0
brw-rw----  1 root disk       43,   1 Jan 29 16:09 nbd0p1
brw-rw----  1 root disk       43,   2 Jan 29 16:09 nbd0p2
brw-rw----  1 root disk       43,   3 Jan 29 16:09 nbd0p3
brw-rw----  1 root disk       43,  32 Jan 29 16:09 nbd1
brw-rw----  1 root disk       43, 320 Jan 29 16:09 nbd10
brw-rw----  1 root disk       43, 352 Jan 29 16:09 nbd11
brw-rw----  1 root disk       43, 384 Jan 29 16:09 nbd12
brw-rw----  1 root disk       43, 416 Jan 29 16:09 nbd13
brw-rw----  1 root disk       43, 448 Jan 29 16:09 nbd14
brw-rw----  1 root disk       43, 480 Jan 29 16:09 nbd15
brw-rw----  1 root disk       43,  64 Jan 29 16:09 nbd2
brw-rw----  1 root disk       43,  96 Jan 29 16:09 nbd3
brw-rw----  1 root disk       43, 128 Jan 29 16:09 nbd4
brw-rw----  1 root disk       43, 160 Jan 29 16:09 nbd5
brw-rw----  1 root disk       43, 192 Jan 29 16:09 nbd6
brw-rw----  1 root disk       43, 224 Jan 29 16:09 nbd7
brw-rw----  1 root disk       43, 256 Jan 29 16:09 nbd8
brw-rw----  1 root disk       43, 288 Jan 29 16:09 nbd9
# mount /dev/nbd0p2 /mnt
# umount /mnt
# qemu-nbd -d /dev/nbd0
/dev/nbd0 disconnected

Am Schluss sollte die eingehängte Partition wieder ausgehängt und das Modul nbd beendet werden.

Das *.vdi_File wird hier unter /mnt angezeigt.

HINWEIS: Werden die Partitionen nicht angezeigt, entferne die Sicherungspunkte in der VirtualBox und versuche es erneut: